Sport, Fitness und Spaß im Taunus

Hula-Hoop Fitness-Kurs

Ab sofort startet der TuS Merzhausen einen Hula-Hoop Fitness Kurs! Jeden Donnerstag um 19 Uhr wird ab sofort  in der Rauschpennhalle der Reifen geschwungen. Hula bedeutet auf Hawaii „Tanz“ und Hoop im englischen „Reifen“

Schnapp dir den Hula-Hoop und los geht’s.  Bei mitreißenden Beats erwartet dich ein Ganzkörperworkout mit spannender Kombination aus Fitness, Ausdauertraining und vor allem Spaß.  Während der Reifen auf der Hüfte kreist, wird mit den unterschiedlichsten Workout-Kombinationen die Core-Stabilisierung, der Muskelaufbau und die Fettreduktion angeregt. Das einstündige Training besteht aus einem Warm-Up, abwechslungsreichen Kräftigungs- und Ausdauerübungen, intensivem „hullern“ sowie einem entspannten Cool Down. Der Reifen ist dabei durchgehend im Einsatz – ob schwingend oder auch als Gewicht. Die beiden ausgebildeten Trainerinnen Eva da Fonte Brás und Jenny Nöll motivieren dich durch die Stunde.

Grundkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Mitmachen kann jeder, von jung bis alt. Mit den passenden Tipps und Tricks der beiden Trainerinnen kann das jeder schaffen. Eine begrenzte Anzahl von Reifen steht euch zur Verfügung. Eigene dürfen gerne mitgebracht werden.

Bei Fragen wendet euch an die Geschäftsstelle des TuS Merzhausen oder bei unseren Trainerinnen Eva und Jenny.

Starte mit uns in die Fitness-Saison!

Hula-Hoop klingt nach Spaß, ist super zum Abnehmen und strafft die Haut. 

Die Übungen mit dem bunten Reifen sind ein effektives Fitnesstraining, doch aufgepasst: Ohne professionelle Anleitung ist der Trendsport schwierig. 

Man kann sich also sehr gut vorstellen, wie effektiv dieses Training ist, wenn es einen schon nach kurzer Zeit so sehr fordert. Dabei sieht es so einfach aus, wie der große, bunte Reifen um die Hüfte kreist.

Das Training ist perfekt zum Abnehmen!

Spätestens seit den ersten Lockdown-Zeiten ist der Hoop auch in Deutschland voll im Trend. Denn auf den ersten Blick ist es der perfekte Sport. Alles, was man braucht, ist ein Reifen.

Unser Leben im Büro und nach Feierabend ist körperlich wesentlich weniger anstrengend geworden. Dadurch sind Probleme wie Übergewicht, Bluthochdruck und Zuckerkrankheit an der Tagesordnung.

Durch das Training mit dem Hula-Hoop-Reifen wird zum einen also die Fettverbrennung enorm angeregt. Aber auch die Muskulatur an Bauch, Beinen, Po und Rücken wird gekräftigt. Das fördert nicht nur die Fettverbrennung, sondern kräftigt dein ganzes Bindegewebe und du kannst deiner Cellulite „Auf Wiedersehen“ sagen!

Ist Hula-Hoop gesund?

Durch die intuitive und rhythmische Bewegung wird der oft schon etwas steife Körper wieder beweglicher, besonders die tiefere Muskulatur, die die kleinen Gelenke der Wirbelsäule stabilisieren. Dabei fördern die kreisenden Bewegungen die Durchblutung, die Faszien werden gelockert und Verspannungen lösen sich.

Ein zu hoher Blutdruck wird ebenfalls durch moderates, aber konsequentes Training positiv beeinflusst und auf Dauer auch gesenkt. Somit verringert sich auch das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Auch das ungesunde Bauchfett schmilzt mit dem Hula-Hoop Training nur so dahin. Bauchfett ist nämlich viel aktiver als Fett in anderen Körperregionen. Die Botenstoffe im Bauchfett fördern Entzündungen im gesamten Körper. Diabetes, Arterienerkrankungen und sogar das Krebsrisiko werden durch Fettablagerungen am Bauch gesteigert.

Eva da Fonte Bras
Jennifer Nöll